Zurück zur Startseite

"KOMET" - Kooperativ Orte managen im Biosphärenreservat Vessertal-Thüringer Wald

...ist ein durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) gefördertes Modellprojekt unter Trägerschaft des Ilm-Kreises und im Verbund mit der Bauhaus-Universität Weimar als Wissenschaftspartner sowie dem UNESCO Biosphärenreservat Thüringer Wald als assoziierter Netzwerkpartner. 

Ziel ist die interkommunale und innovative Zusammenarbeit von Modellraumkommunen zur Bewältigung des demografischen Wandels im ländlichen Raum.

Der Modellraum liegt im Süden des Ilm-Kreises und umfasst folgende Gemeinden: Stadt Großbreitenbach, Stadt Ilmenau/ Ortsteil Gehren (incl. Möhrenbach und Jesuborn), Gemeinden Altenfeld, Böhlen, Gillersdorf, Friedersdorf, Neustadt/ Rstg. sowie Widenspring.

Mehr und aktuelles über das Modellprojekt erfahren Sie unter KOMET-Projekt 

Ansprechpartner des Landratsamtes Ilm-Kreis zum Projekt:

Frau U. Bönisch
Büro Landrätin
Projektkoordinator "KOMET-Projekt"
Modellraumbüro Rathaus II
Markt 13
98701 Großbreitenbach
Telefon:
036781 249214

Mobil:
0170 3279589

E-Mail:

Detailansicht anzeigen
Visitenkarte anzeigen
E-Mail per Kontaktformular versenden


Ein erster praxisorientierter Schritt war die Einrichtung einer sogenannten Immobilienbörse für leerstehende Immobilien und Grundstücke, eine Chance auf Potenziale im Modellraum aufmerksam zu machen und aktiv Interessierte zu informieren. Auch hier ist natürlich die Mitwirkung der Bürger bzw. Eigentümer gefragt. Leerstand soll nicht ausschließlich als Problem betrachtet, sondern muss auch als Chance für die Innenentwicklung der Dörfer und Kommunen in der Region verstanden werden.

Immobilienbörse


Überblick