Zurück zur Startseite
Sie befinden sich hier:  Startseite • Aktuelles • Pressearchiv




Arnstädter Tafel erhält neuen Transporter 14.11.2018 


Arnstädter Tafel erhält neuen Transporter

 

Enders, Ruhlich, Sattler, Groß

Kurzfristig konnte die Arnstädter Tafel am heutigen Mittwoch einen neuen Transporter im Autohaus Russ-Janot in Empfang nehmen. Das alte Fahrzeug wies schon einige Mängel auf und wäre wohl nicht mehr durch den TÜV gekommen. Als bei einem Besuch die Sozialministerin Heike Werner den Zustand des alten Transporters (Baujahr 2005) sah, wollte sie schnell helfen. Zusammen mit Landrätin Petra Enders überlegte sie, wie ein neues Fahrzeug angeschafft und finanziert werden kann. Schließlich übernahm die Ministerin 75 Prozent der Anschaffungskosten. Den Rest trägt der Verein.

Mit einem neuen Transporter kann die Arnstädter Tafel ihre ehrenamtliche Arbeit weiterführen. Dies ist der schnellen Hilfe durch Landrätin Petra Enders und Sozialministerin Heike Werner zu verdanken. Ein gutes Angebot für einen neuen Transporter konnte das Arnstädter Autohaus Russ-Janot machen. Es fand einen gebrauchten Transporter, der dem jetzigen Modell des Vereines entspricht, nur eben moderner und mit weniger Kilometern auf dem Tacho. Das Autohaus übergab das Fahrzeug am Mittwochnachmittag komplett durchgecheckt, mit frischer TÜV-Plakette, Wartung und zwei Jahre Garantie an Günther Sattler und Monika Ruhlich. Das Fahrzeug wird gebraucht, um Waren zu holen und Transporte für das Möbelhaus und den Tafelladen zu leisten. Nun fehlt nur noch der passende Schriftzug auf dem für den Verein so wichtigen Transporter. Dankbar zeigten sich Monika Ruhlich und Günther Sattler nicht nur gegenüber dem Autohaus für die schnelle Hilfe. Auch Landrätin Petra Enders erhielt einen Blumenstrauß als Dank für die Vermittlung. Der Verein dankt aber besonders der Sozialministerin Heike Werner, dass sie die Not des Vereines nicht nur gesehen hat, sondern auch schnell geholfen hat.

V. i. S. d. P. Doreen Huth, Büro Landrätin

 

Überblick